Solar

SPEZIDA_Solardach2

Her mit der Sonne!

Alternative Energiegewinnung ist in aller Munde. Während Politik und Wirtschaft sich von der Kernenergie und von fossilen Brennstoffen abwenden, steigt der Bedarf an Elektrizität ununter­brochen an.
Eine Solaranlage ist nicht nur gut für die Umwelt und das Gewissen, sondern auch für den Geldbeutel. Je nach dem erzeugt diese nicht nur einen Teil der im Haus benötigten Energie, sondern sie sorgt sogar für eine gewisse Unab­hängig­keit von Energie­lieferanten und Stromnetzen. 
Mit dem neuen Energiegesetz der Schweiz ergeben sich überdies neue Anforderungen an Bauherren für Neubauten und Sanierungen. Langzeitziel ist, dass jedes Gebäude mindestens soviel produziert, wie es selbst benötigt.
 

Strom vor Wärme

Wir von SPEZIDA ziehen die so genannten Photovoltaik zur Stromgewinnung der Solarthermie zur Wärmegewinnung vor. Zwar haben sich die Sonnenkollektoren in der Vergangenheit vielfach bewährt. Doch inzwischen wurden diese durch die Fotozellen überholt und schon beinahe vom Markt verdrängt. Zu schnell geht die Entwicklung der Photovoltaik (kurz PV) voran. Zu vielseitig ist diese Technik in ihren Lösungsansätzen. Und zu gross ist der Hunger nach elektrischem Strom inzwischen geworden.

Guter Rat ist nicht teuer

Der Markt der Photovoltaik Technik ist mittlerweile riesig. Da stehen sich unzählige Systeme, Designs und Anwendungen gegenüber. Kaum ein Dachsituation, für die es nicht eine optimale Lösung gibt.
Gleichermassen komplex ist die Berechnung der Kosten und der Amortisation. Zu variabel sind die Faktoren der Voraussetzungen und der Zielsetzungen.
 
Alles in allem ist die Anschaffung einer Solar-Anlage eine komplexe Angelegenheit, in der man schnell den Überblick verliert. Tragen Sie sich mit dem Gedanken, in eine Photovoltaik-Anlage zu investieren, so scheuen Sie sich nicht, uns zu kontaktieren. Meistens sorgt bereits ein erstes, unverbindliches Gespräch für mehr Klarheit.
SPEZIDA_Solardach
SPEZIDA_Solardach4

Alles unter Dach und Fach?

Im Grunde eignet sich fast jedes Dach für eine PV-Anlage. Doch was auf den ersten Blick naheliegend erscheint, erweist sich bei genauerem Hinsehen oft als unerwartet knifflig.
Denn kein Dach ist gleich wie das andere. Je nach dem wie Ihr Dach beschaffen ist, fällt die Lösung unterschiedlich aus. Und entsprechend die Kosten- und Amortisation-Rechnung.
 
Lesen Sie weiter und erfahren Sie das Wichtigste zu den drei Photovoltaik-Systemen:
 
• Aufdach
• Indach
• Solardachziegel
 

Rufen Sie uns an!
044 242 33 50

Ein Gespräch sorgt oft für mehr Klarheit. Lassen Sie sich vom unabhängigen Solarspezialisten unverbindlich beraten.

Mehr Informationen?

Wünschen Sie weiterführende Informationen? Dann besuchen Sie unseren Download-Bereich mit vielen Merkblättern und anderen Hilfestellungen rund ums Bauen und Renovieren.

SPEZIDA_Solardach5
SPEZIDA_Solardach3

Aufdach Photovoltaik-Anlagen – Der Nachrüst-Standard

Solarpanels auf ein funktionierendes Dach aufzubauen, war in der Vergangenheit lange Zeit der Standard. Dies aus Gründen der Kosten, aber auch aus Gründen der Machbarkeit. So gab es lange keine Alternativen, die die technischen Anforderungen erfüllten und sich wirtschaftlich rechneten. 
Zugleich bedeutet diese Form der Energiegewinnung einen oft drastischen Einschnitt in das Erscheinungsbild eines Gebäudes, weshalb Aufdach-PV-Anlagen in bestehenden Strukturen wie Wohnhäuser oft nicht bewilligt werden – und diese deshalb vor allem noch bei Gewerbe- und Industriebauten Anwendung finden.
Seit einigen Jahren gibt es entsprechende Weiterentwicklungen der Fotozellen, sodass sich diese Solarpanels flach in das Dach verbauen lassen und vermehrt die Aufdach-Lösungen ersetzen:
 

Indach Photovoltaik-Anlagen – Solarpanels mit vielen Möglichkeiten

Wer sein Dach optisch dezent gestalten und gleichzeitig Solarenergie gewinnen möchte, ist mit  einer Indach-Solaranlage gut beraten.
Das System lässt sich mittlerweile optimal ins Gesamtbild einer Immobilie einfügen und ersetzt zugleich das bisherige Dach.
Vor allem bei Neubauten oder wenn eine Renovation eines Dachs ansteht, halten sich deshalb die Mehrkosten in Grenzen. 
Die Solarmodule sind in unterschiedlichen Abmessungen erhältlich und lassen sich auf gewisse Dachziegel-Masse abstimmen. Da es bei den Modulen auch verschiedene Farben gibt, lässt sich selbst eine Teil-Ausstattung des Dachs mit PV-Modulen harmonisch ins Gesamtbild integrieren – auch weil die Soalrelemente und Ziegel bündig auf einer Ebene zu liegen kommen. Die Ideallösung ist natürlich eine Komplett-Eindeckung des Dachs, um eine möglichst homogene Fläche zu bekommen. 
 
Wer ein bestehendes Gebäude mit einer Photovoltaikanlage ausrüsten möchte, wählt eine Indach-Solaranlage, wenn die Renovation des Daches ohnehin ansteht. Sinnvoll ist sie vor allem auch dann, wenn Auflagen zu entsprechen ist – etwa, um ein einheitliches Ortsbild zu erhalten. In solchen Fällen wird die Aufdach-Montage oft nicht gut geheissen, sodass die Indach-Lösung die einzige Möglichkeit bleibt, Solarstrom zu gewinnen. 
 

Solardachziegel – Die neuste Errungenschaft in der Photovoltaik

Fotozellen direkt auf Dachziegel anzubringen, ist zwar naheliegend, doch erst sein ein paar Jahren möglich. Um dies zu erreichen, wurde ein komplett neues System konzipiert, weshalb diese Solaranlagen u.a. mit niedriger Spannung arbeiten und deshalb gleich mehrere Vorteile mit sich bringen.
Der Hauptvorteil ist natürlich die Optik. Will man ein historisches oder gar denkmalgeschütztes Gebäude mit Photovoltaik ausrüsten, sind Solardachziegel als perfektionierte Form der Indach-Photovoltaik-Anlagen die ideale Lösung. 
Durch die äusserst flexible Technologie lassen sich mit Solardachziegeln zudem eine optimale Nutzung der verfügbaren Dachfläche erzielen.
 
Welches dieser drei Photovoltaik-System sich für Ihr Dach eignet, finden Sie am besten in einem ersten, unverbindlichen Gespräch heraus. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.
SPEZIDA_Solardach7
SPEZIDA_Solardach8
SPEZIDA_Solardach9
SPEZIDA_Solardach10
SPEZIDA_Solarziegel1
SPEZIDA_Solarziegel3
SPEZIDA_Solarziegel8
SPEZIDA_Solarziegel7_autarq-Installation-Desktop
SPEZIDA_Solarziegel9

Kosten und Amortisation 

Vergleicht man die drei beschriebenen Systeme in Ihren Kosten, so sind Indach-Lösungen noch immer deutlich teurer, als eine Aufdach-Anlage – aus nachvoll­ziehbaren Gründen. Doch kommen in vielen Fällen Aufdach-Anlagen erst gar nicht in Betracht. 
Ist eine Neubau geplant oder steht die Sanierung eines Daches bevor, kommen sich die Systeme preislich näher, da die Indach-Photovoltaik-Module anstelle des Dachmaterials verbaut werden.
 
Generell lassen sich die Kosten für die Erstellung, die Werte des zu erzielenden Ertrags und die zu erwartende Wirt­schaft­lichkeit nicht auf eine Faustregel herunterbrechen. Zu variabel sind die Faktoren, zu unberechenbar die äusseren Einflüsse.
Bei allen Photovoltaik-Anlagen gilt: Je höher der Eigen­verbrauchs­anteil, desto wirtschaftlicher kann die Anlage betrieben werden und umso schneller sind die Investitionen abgeschrieben. 
 
Wie viel Ihre gewünschte Photovoltaik-Anlage kosten wird, und welche Möglichkeiten es bei der Verwertung bzw. der Eigen­verbrauchs­optimierung gibt, ermitteln wir gerne für Sie in einem persönlichen Gespräch. 
 

Fördergelder und Subventionen

In der Schweiz werden Photo­voltaikanlagen besonders stark gefördert. Der Bund unterstützt Solarprojekte im Rahmen einer Einmal­vergütung, sodass Sie einen Teil der Investitions­kosten für eine PV-Anlage zurückerstattet bekommen. 
Nebst dem Bund gibt es unzählige Förder­programme in den Gemeinden und auf privater Basis.
SPEZIDA unterstützt Sie gerne bei sämtlichen Abklärungen und Formalitäten.
Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.
 
 

Rufen Sie uns an!
044 242 33 50

Ein Gespräch sorgt oft für mehr Klarheit. Lassen Sie sich vom unabhängigen Solarspezialisten unverbindlich beraten.

Mehr Informationen?

Wünschen Sie weiterführende Informationen? Dann besuchen Sie unseren Download-Bereich mit vielen Merkblättern und anderen Hilfestellungen rund ums Bauen und Renovieren.